Herzerwärmende Geschichte des Magellanpinguins Dindim

Eingetragen bei: Pinguin-Stories | 0

Die Geschichte um den Magellanpinguin Dindim, der jedes Jahr zu seinem Retter Joao nach Brasilien (Ilha Grande) zurückkehrt, ist faszinierend und wunderschön.

Im Mai 2011 fand Joao den Pinguin ölverschmiert und fast bewegungsunfähig. Er säuberte ihn und päppelte ihn ein paar Tage lang auf, bis Dindim stark genug war. Dann brachte Joao ihn zu einer nahegelegenen Insel und entließ ihn wieder in die freie Wildbahn. Später am gleichen Tag hörte Joao ein Quieken aus seinem Garten. Dindim war zu ihm zurückgekehrt! Er blieb dort bis Februar 2012, bis er eines Tages plötzlich verschwunden war. Im drauffolgenden Juni stand er aber plötzlich wieder in Joaos Garten. Wieder blieb er dort bis Mitte Februar und kehrte im Juni zurück. Dieser Ablauf wiederholt sich seitdem jedes Jahr. Es wird vermutet, dass Dindim die Ilha Grande als sein Zuhause und Joao als seine Familie ansieht, da die Magellanpinguine sich zu dieser Zeit normalerweise an Land in ihren Kolonien aufhalten.

Seht euch die Geschichte selbst an!

Youtube Link